Graffiti

Steckbrief:

 

Rasse: Deutsches Reitpony (Zuchtgebiet Hannover)

Abstammung: Vater Heidbergs Nancho Nova, Mutter Prämienstute Gambe von Nehros ox

Züchter: Hans-Joachim Trumpf

Farbe: Braun mit 4 x weiß, Stern und Schnippe

Stockmaß: 1,52 m

Geburtsdatum: 22. März 2003, auf dem Christinenhof seit Mitte 2011, Gnadenbrot seit 2016

 

 

Graffiti ist eine deutsche Reitponystute im Übermaß. Das heißt, sie hat die Rasse Deutsches Reitpony, ist aber 4 cm zu groß geworden, um noch in Ponyprüfungen starten zu dürfen. Sie war bis 2016 bei uns als Lehrpferd fürs Reiten im Einsatz und dort aufgrund ihrer absoluten Zuverlässigkeit DER Mutmacher überhaupt für vorsichtige Reiter. Nach einer Koppelverletzung genießt sie bei uns ihr Gnadenbrot und ist als "Putzpferd" im Einsatz - und zeigt sich auch hier als geduldiger und erfahrener Lehrmeister fürs Putzen, Satteln und Trensen.

 

Hier ist Graffitis Fanpost!

Klickt auf ein Bild, um eine Diashow in Groß zu sehen! Wenn ihr auch ein Graffiti-Fan seid, malt uns auch ein Bild von ihr! Super wäre, wenn ihr noch euren Namen und Alter vorne mit drauf schreibt und warum ihr Graffiti so toll findet - wir freuen uns sehr über jede Fanpost!

Newssammlung zu Graffiti

  • Nach weiteren Tierarztbesuchen und viele Röntgenaufnahmen später steht nun fest, dass Graffiti nicht gesund genug werden kann, um einen Reiter zu tragen. Wir hoffen nun, dass sie zumindest so fit bleibt, um fröhlich in der Herde mitzulaufen und ihr Gnadenbrot zu genießen. (Mai 2017)
     
  • Leider haben wir schlechte Neuigkeiten zu Graffiti: Im Dezember letzten Jahres verletzte sie sich schwer am Knie und wir freuten uns schon, dass nach nur wenigen Wochen Tierarzt und Osteopath wieder das Go gaben... Aber seither kehren die Lahmheiten immer wieder zurück, sodass wir nun erst einmal laaaange Pause machen und die Daumen für eine Genesung drücken. Sollte sich aber der Richtige finden, der dieser tollen Stute - übrigens mit besten Zuchtpapieren - gegen Schutzvertrag ein schönes Zuhause als Beisteller oder Zuchtstute bieten kann, würden wir uns sehr freuen. (September 2016)
     
  • Wir lassen ja regelmäßig die Zähne unserer Pferde nachschauen und auch bei Graffiti war es wieder zu weit - die zu lang gewordenen Schneidezähne mussten gekürzt werden. Es gab dazu eine Sedierung (Ruhigstellung mit Medikamenten) vom Tierarzt und ein dickes Lob bei der Voruntersuchung: Graffiti hat ein ausgesprochen kräftiges Herz. Vermutlich hat sie das Ausdauerherz von ihrem Großvater geerbt, einem Vollblutaraber. (Oktober 2015)
     
  • Graffiti, unser absoluter Turnier-Routinier, ging wieder souverän durch die zahlreichen Prüfungen, in denen sie sich ihre Reiter wünschten. Als unerschütterlicher Fels in der Brandung fühlten sich auch sehr vorsichtige und ganz neue Reiter auf ihr wohl und mit Lea Sophie wurde sie sogar Dritte im Reiterwettbewerb mit Einzelgalopp. Einen 1. Sonderpreis gab es zudem für Lara, die ganz kurzfristig das Pferd wechseln musste und unter diesen erschwerten Bedingungen mit Graffiti trotzdem eine sehr gute Prüfung ritt! (Mai 2015)
  • Euer Pferd kennt euch ganz sicher! Sobald es ein paar Mal mit euch zu tun hatte, weiß es, wer ihr seid und kennt eure Besonderheiten. Ein wunderbares Beispiel dafür ist Graffiti: Nachdem sie ihre Mineralleckerlies während einer mehrwöchigen Reitpause immer von derselben Person über den Zaun gereicht bekam, läuft sie auch Monate später sofort zu dieser, sobald sie nur in Koppelnähe kommt... (Februar 2015)
     
  • Einen Schreck hat uns Graffiti eingejagt - sie war plötzlich so lahm, dass sie ihr eines ihrer Beine fast gar nicht mehr benutzen wollte. Die herbeigerufene Tierärztin konnte zum Glück Entwarnung geben. Es war "nur" ein beginnender Einschuss. Das ist eine Entzündung, die durch Dreck auch in winzigsten Wunden entstehen kann. Nach ein paar Tagen Antibiotika waren alle vier Beine und Graffiti wieder ok! (Dezember 2015)
     
  • Graffiti war war wie immer eine zuverlässige Säule unseres Pfingstturniers. Mit Marie-Louise konnte sie dann auch gleich den Reiterwettbewerb mit Einzelgalopp der 12jährigen und älteren für sich entscheiden und zudem wurde sie dritte mit Julie im Reiterwettbewerb mit Einzeltrab. (Juni 2014)
  • Geschafft - Graffiti ist nach Abnehmerfolg nun rank und schlank und durfte rechtzeitig zu Beginn der Weidesaison wieder in die große Gruppe und mit ihnen auf die Weide. Unsere Reiter freut's auch, denn sie ist nun wieder voll einsatzbereit und wird von vielen schon sehnsüchtig zurück erwartet! (Mai 2014)
  • Graffiti hat uns zwar etwas rundlicher gut gefallen (und sie sich sicherlich auch...), aber da sie leider "falsches" Fett ansetzt, das sie krank machen könnte, steht sie auf tierärztlichen Rat jetzt für eine Weile zum Abnehmen auf einem Einzelpaddock mit genau abgewogenem Diät-Heu und ohne Kraftfutter. (Januar 2014)
  • Graffiti war zusammen mit Jamie das erste Pferd, das sich mit unserem neuen Futterautomaten "von selbst" fütterte. Allerdings hemmte sie dabei den Lernfortschritt der anderen ein wenig: Um der Systematik der zeitgesteuerten Futterverteilung genauestens auf den Grund zu gehen, harrte sie stundenlang! im Automaten aus und wartete auf die nächste Ration! (September 2013)
  • Graffiti war auf unserem Pfingstturnier 2013 mit Abstand das meist gewünschte Pferd: Alleine 14 Reiter gaben sie als ihre absolute Favoritin an und 29 Mal stand sie insgesamt auf den Wunschlisten. Mit ihrer tollen Art verhalf sie dann auch sehr wenig erfahrenen und kleinen Reitern zu schönen entspannten Ritten und siegte mit Katharina und Maja in der Führzügelprüfung und wurde mit Mia Reservesiegerin im Reiterwettbewerb mit Gruppentrab. Herzlichen Glückwunsch! (Mai 2013)
Reservesieg mit Mia im EW mit Gruppentrab 2013
  • Graffiti ist von unseren Reitern zur Siegerin des Sofa-Awards gewählt worden. Bei der Abstimmung, welches Pferd den weichsten Trab hat, kam sie auf den 1. Platz und zugleich galoppierte sie sich auch in die Herzen ihrer Reiter und erzielte im angenehmsten Galopp den Reservesieg (März 2013)

  • Die 5jährige Aileen ist bei unseren Jungen Reitern mit Graffiti vorneweg als Tete geritten - toll gemacht ihr beiden! (Dezember 2012)
    

  • Graffiti ist so brav und einfach, dass sie oft unser Pferd der Wahl für Einzelunterricht ist. Egal, ob sie mitten in der Abteilung geht, Tete ist oder ganz alleine in der Halle - sie ist stets artig und versucht immer, es dem Reiter recht zu machen. (Oktober 2012)

  • Graffiti ist trotz ihrer Größe jetzt auch im Team unserer Pferde, die wir für die Gruppen der sehr kleinen oder vorsichtigen Jungen Reiter einsetzen. Beim Hufeisenabzeichen gab es ebenfalls schöne Bilder mit Uli und Max (siehe unten). (Juli 2012)
  • Auf unserem Frühjahrsturnier hat Graffiti zahlreichen Reitern zu entspannten und schönen Ritten verholfen und mit Katharina die E-Dressur und mit Fiene Rieke den Wettbewerb mit Einzelgalopp gewonnen. (Mai 2012)

Anrufen

E-Mail

Anfahrt