Bandit

Steckbrief:

 

Abstammung: Vater Blue's Sammy Deluxe, Mutter Andalusier/Haflinger

Züchter: Krista Siebel

Farbe: Goldfuchs mit Glanz im Fell und Sabino Scheckung

Stockmaß: 1,58 m

Geburtsdatum: 2009, auf dem Christinenhof seit Juni 2013

 

 

 

 

Bandit erkennt man sofort - er leuchtet! Sein Sommerfell hat einen angeborenen Goldschimmer, den man normalerweise mit viel Glück nur bei wenigen Rappen und Kinsky-Pferden findet. Was zudem unsere größeren Reiter freuen wird: Bandit ist der größte unserer nun 5 Halbgeschwister aus der Zucht von Krista Siebel und ist kräftig und abgedreht gebaut, sodass er auch größere und schwerere Reiter gut abgeckt.

 

Auch wenn man auf dem schicken Fuchs Platz genommen hat,weiß man ihn auf Anhieb zu schätzen. Er strahlt eine große Ruhe aus, geht dabei aber fleißig vorwärts. Ein ganz tolles Wohlfühl-Pferd, das sich zudem äußerst angenehm sitzen lässt.

 

Bei unserem ersten Kennenlernen quetschte sich erst das Nachbarpferd zwischen Anbindestange und Bandit unter seinem Hals hindurch, dann verhedderte Bandit sich mit dem Vorderbein im Anbindestrick - in beiden Fällen wartete er (mit lang gestrecktem Hals bzw. aufgehängtem Vorderbein) tiefenentspannt, dass seine Züchtermama ihn wieder aus dieser misslichen Lage befreit.

 

Und das haben wir von Bandits Züchterin über ihn erfahren: 

 

Goldig - innen wir außen

 

„Bandit“ ist ein kräftiger, kompakter Wallach mit einem wunderschönen Kupferglanz. Schon von Fohlen an ist er Menschen besonders zugetan, er kuschelt gerne und muss alles genau untersuchen. Dabei ist er ein entspannter Typ, der immer zu einem Spaß bereit ist.

 

Beim Reiten arbeitet er freudig mit, er ist gut zu sitzen und leicht am Zügel. Die Grundgangarten beherrscht er auf beiden Händen und bringt viel Schub aus der Hinterhand mit. Wie alle unsere Pferde ist er schmiede- und verladefromm, herdentauglich und in naturnaher Haltung aufgewachsen.

 

 


Hier ist Bandits Fanpost!

 

Klickt auf ein Bild, um eine Diashow in große zu sehen! Und wenn ihr auch ein Lancelot-Fan seid, malt uns auch ein Bild von ihm! Tollt wäre, wenn ihr noch Namen und Alter vorne mit drauf schreibt und warum er euer Lieblingspferd ist  - wir freuen uns sehr über jede Fanpost!

Newssammlung zu Bandit

  • Mit 8 Starts in der E-Dressur und der Einzelgalopp-Prüfung war Bandit das meist gewünschte Pferd in unseren anspuchsvollsten Prüfungen. Gewohnt gelassen und trotzdem hoch motiviert sahen wir viele schöne Ritte. Als Belohnung gab es dann auch gleich  in der Einzelgalopp-Prüfung zwei 1. Plätze für Ronja und Helin in ihren Altersklassen und einen 3. Platz für Janice. In der E-Dressur ging zudem der Reservesieg bei den jüngeren Reitern an Emilia. Herzlichen Glückwunsch! (Juni 2017)
Emilia und Bandit in der E-Dressur
Katharina H. und Julia S. beim Grüßen - Synchronschwimmen ist nichts dagegen!
  • Die große Weihnachtsquadrille mit 8 Pferden auf unserer Weihnachtsfeier hätte auch "Geschwisterquadrille" heißen können. Denn unsere Tagespaten suchten sich für ihre Ritte alle 5 Geschwister - Bandit, Caspar, Adina, Clown und Jamie - aus. Wie die Aufführung vor über 200 Gästen mit blinkenden Weihnachtsmützen zeigte, eine tolle Wahl - alle Pferde zeigten sich dank ihrer Drahtseilnerven wunderbar unbeeindruckt und es war eine tolle Einstimmung auf die Quadrillenwoche! (November 2016)
     
  • Auf unserem Pfingstturnier war Bandit dieses Jahr das einzige Pferd, das von der Einsteigerprüfung für Führzügelreiter bis hin zur E-Dressur für Fortgeschrittene die ganze Bandbreite abdeckte. Und auf unser vielseitiges Verlasspferd war wie immer Verlass, es gab viele entspannte Ritte und er belegte gleich 3 erste Plätze - mit Liv bei den Führzügelreitern, mit Janice in der Junge-Reiter-Prüfung der 8- und 9jährigen und mit Helin in der Prüfung mit Einzelgalopp der älteren Reiter - und zudem platzierte er sich mit Nadja in der Prüfung mit Gruppentrab noch auf dem 3. Platz bei den älteren Reitern. Herzlichen Glückwunsch! (Mai 2016)
Immer vorn dabei! Foto oben Bandit mit Helin in Prüfung 5 und unten mit Liv in Prüfung 1
  • "Dank" Bandit und Stjarni ist unser Kraftfutterautomat nun eine "Gummizelle": Der Fußboden erhielt einen Gummibelag, damit Stjarni sich nicht mehr beim Betteln um schneller und mehr die Hufe abraspelt, und der Eingang und die Vorderwand im Fressstand erhielten Schlagschutzmatten, damit Bandit sich beim Betteln nicht mehr das Bein dort so dolle stößt... (Februar 2016)
  • Unser Durch-Nichts-zu erschüttern-Pferd war natürlich auch erste Wahl unseres Weihnachtswichtels Charlotte für seine wichtige Mission. Zusammen mit seinen Wichtel-Kollegen Alexa, Anna, Friederike, Laura und Maxi beschenkte er unsere über 200 Gäste mit einer wunderschönen Weihnachtsquadrille, die unsere Tagespaten zusammen mit Reitlehrerin Kathleen für unsere Weihnachtsfeier einstudiert hatten - vielen Dank! (November 2015)
Bandit findet ihr vorne mit dem gelben Wichtel!
  • Bandit, unser sanfter großer, zeigte sich auch auf dem Pfingstturnier hervorragend und räumte richtig ab: In Prüfung 3 und 4 siegte er in allen 3 Gruppen, in denen er angetreten war: In der Junge-Reiter-Prüfung mit Rea in der mittleren Altersgruppe und mit Helin bei den älteren Reitern und mit der erst 7jährigen Ronja gewann er den Wettbewerb mit Einzeltrab. Vielseitig wie er ist, wurde er zudem mit Nele Dritter im Wettbewerb mit Einzelgalopp. (Mai 2015)
  • Bandit ist ja inzwischen eines unserer handverlesenen Pferde für besonders schutzbedürftige Junge Reiter und Führzügelkinder. Er passt dabei so gut auf seine jungen Reiter auf, dass er noch nie eines verloren hat. Daher bilden wir ihn jetzt auch als Longenpferd aus und trainieren mit ihm fleißig dafür. (Februar 2015)
     
  • Bandit hat sich in den letzten Wochen besonders gut entwickelt und es macht immer wieder Freude, seine Reiter und ihn zu beobachten. Bestimmt hat dazu auch seine Korrekturreiterin beigetragen, die ihn sogar zwei Mal pro Woche fördert. Danke Sylvia und natürlich auch ein großer Dank an alle anderen Korrekturreiterinnen, die unseren Pferden so viel Gutes tun! (August 2014)
     
  • Bandit ist für jeden Spaß zu haben - auch für Wasserschlachten unter dem Rasensprenger. In aller Gemütsruhe geht er ins Wasser und lässt sich von oben bis unten einregnen. (Mai 2014)
  • Auch Bandit wurde unserer Osteopathin vorgestellt und wegen Verspannungen dann komplett behandelt. Für den Langzeiterfolg wurde das nach 2 Wochen wiederholt und Reitlehrerin Lisa wurden Übungen und Massagegriffe gezeigt, mit denen Bandit zukünftig nicht nur im Wesen locker und gelassen ist, sondern auch in der Muskulatur. Da dies auch anderen Pferden gut tut, freuen wir uns, wenn Interessierte, die dann auch regelmäßig mithelfen möchten, sich einige Griffe und Übungen von Lisa zeigen lassen! (April 2014)
  • Dank seiner gelassenen Art war das Training zur Bedienung unseres Kraftfutterautomaten mit Bandit ein Kinderspiel. Allerdings hielt er sich als Herdenneuling lieber aus dem anfänglichen Ansteh-Pulk heraus - gefüttert wird man ja schließlich trotzdem im extra für einen abgesperrten Automaten. Schon bald wurde unserem Ober-Leckerlie-aus-Taschen-Räuber die Wartezeit aber zu lang und er war von einem Tag auf den anderen Selbstversorger! (September 2013)
  • Kaum war Bandit bei uns, konnten wir mit unserem "Fels in der Brandung" schon richtig trainieren und ihn auf seinen Einsatz vorbereiten. Er lernte dabei so schnell und ist so einfach zu reiten, dass er inzwischen für unseren Gruppenunterricht eine echte Bereicherung ist! (September 2013)

Anrufen

E-Mail

Anfahrt